die Onleihe OWL. Edle Federn

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Schnell, makellos schön, durchtrainiert, groß und furchtlos. So wünschen sich Kunden aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ihre Jagdfalken. Und sind bereit, auf der Internationalen Falkenmesse in Abu Dhabi fast jeden Preis zu bezahlen. Ein erstklassiger Vogel bringt dem Käufer in Arabien mehr Ruhm und Ansehen als jeder teure Sportwagen. Die gefragtesten Raubvögel stammen aus deutschen Züchtungen. In seinem Greifvogel-Camp bei München trainiert Falkner Leo M. etwa 25 Jagdfalken für die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Vögel stammen aus der Züchtung seines Partners Gerhard M. Beide kennen die Vorlieben der arabischen Kunden: schnelle, kräftige Jagdfalken mit dunklem oder hellem Federkleid. Im Alter von etwa 70 Tagen beginnt Leo M. mit ausgewählten Vögeln das Training. Um 5 Uhr morgens starten die ersten Einheiten. Dann jagen die Falken nach Ballons, die mit Beute präpariert wurden. Der Züchter lässt diese schrittweise immer höher steigen, damit die Falken lernen, effektiv zu jagen und die Thermik zu nutzen. Intensives Einzeltraining für den schnellsten Raubvogel der Welt, der im Sturzflug auf seine Beute bis zu 350 km/h erreichen kann. Akribisch führt der Falkner Buch: Flugstunden, Nahrung, Zustand des Federkleids, körperliche Entwicklung - alles wird sauber dokumentiert. Feierabend hat der Falkentrainer selten vor 23 Uhr. Im September ist das Training abgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können